Digitale Messsysteme

Aufbruch ins digitale Zeitalter

Bis zum Jahr 2032 werden die Stromzähler in Deutschland digital. In Weinheim übernehmen die Stadtwerke Weinheim diese Aufgabe. Mit Rollout der digitalen Messsysteme geht die Energiewende in eine neue Phase. Ziel ist die sichere und standardisierte Kommunikation in den Energienetzen der Zukunft. Dabei helfen intelligente Messsystemen.

Warum?
Heute wird Strom zunehmend dezentral erzeugt. Sonnen- oder Windenergie stehen dabei witterungsabhängig zur Verfügung. Damit das Potenzial an erneuerbar erzeugtem Strom in Deutschland auch bestmöglich genutzt werden kann, brauchen die Energienetze aktuelle Informationen über die Erzeugungs- sowie die Verbrauchssituation. Die Erfassung dieser Informationen übernehmen auf Seiten der Verbraucher schrittweise moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme. Es geht also letztlich um die Digitalisierung der Energiewende.

Wer?
Mit modernen Messeinrichtungen, die den Stromverbrauch digital erfassen, werden alle Gebäude in Weinheim nach und nach ausgestattet. Zunächst erhalten große Stromabnehmer (ab 10.000 Kilowattstunden pro Jahr) sowie Stromerzeuger (mit Erneuerbare Energien-Anlagen ab 7 Kilowattpeak Leistung) ein intelligentes Messsystem. Haushalte und Betriebe, die weniger als 6.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr brauchen, erhalten schrittweise  einen digitalen Zähler (moderne Messeinrichtung).   

Wann?
Die Digitalisierung des Messwesens in Deutschland steht aktuell noch am Anfang. Begonnen wird mit dem Einbau in Weinheim sobald Geräte zur Verfügung stehen, die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert sind. Die Stadtwerke Weinheim informieren die jeweiligen Stromabnehmer mindestens drei Monate vorab schriftlich über den Austausch. Der Einbau ist bindend für alle Stromabnehmer.

Diese Seite wird kontinuierlich aktualisiert und erweitert. Weitere Informationen zur Energiewende gibt es auch beim zuständigen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie bei der Bundesnetzagentur.

Preise und Leistungen
Übersicht über die Preise für den Messstellenbetrieb
FAQs
Antworten auf die wichtigsten Fragen
So nah – so gut.
Diese Webseite verwendet teilweise Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Eine ausführliche Erläuterung zu Cookies finden Sie auf unserer Datenschutz Seite.